Fachkongress

"Hochschule ohne Hindernisse – Aufgaben, Beispiele, Chancen“

Freitag, 31. Januar 2020, 10 bis 17 Uhr, Kleisthaus Berlin

Was muss passieren, damit eine inklusive Hochschule ohne Hindernisse möglich wird? Welche guten Ansätze gibt es schon und was kann die Politik dazu beitragen? Wie kann die Gesellschaft dafür sensibilisiert werden, dass auch an Hochschulen eine bessere, inklusive Kultur nötig ist?

Inklusion an Hochschulen – gendergerecht ist ein wichtiges Thema voller Möglichkeiten, über das es bislang noch viel zu wenig Austausch gibt. Das möchten wir ändern.

Bei unserem Abschlusskongress des dreijährigen Fachkollegs „Inklusion an Hochschulen – gendergerecht“ erwarten Sie: Podiumsdiskussionen mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Hochschullandschaft und mit Aktivist*innen sowie ein Vortrag von Elizabeth Wheeler (Leiterin der Disability-Studies-Abteilung der University of Oregon). Weiter gibt es im Programm viele Möglichkeiten, mit Fachpersonen und Hochschulangehörigen zu debattieren und sich über gelungene Beispiele von gendergerechter Inklusion an Hochschulen zu informieren und eigene gelungene Projekte mitzubringen. Besonders vorgestellt werden die Modellstandorte des Fachkollegs: Universität Bamberg, Fachhochschule Dortmund, Universität Leipzig, Technische Hochschule Köln, und Universität zu Köln.

Eingeladen zu dem Kongress sind Studierende, Fachpublikum aus den Bereichen Hochschule, Inklusion und Gender, Verantwortliche aus Politik und Wissenschaft sowie Medienschaffende und Interessierte.


Programm

9:30 Uhr Anreise

10:00 bis 17:00 Uhr Markt der Möglichkeiten

Kongress-Teilnehmende und Initiativen sowie Institutionen, die sich thematisch mit Inklusion an Hochschulen, Gender und Diversity befassen, stellen ihre Projekte zum Thema Best Practice aus.

10:00 Uhr Begrüßung

  • Prof.‘ Dr.‘ Charlotte Kreuter-Kirchhof, Vorsitzende des Hildegardis-Vereins
  • Ministerialrätin Christina Hadulla-Kuhlmann, BMBF, Leiterin Referat Chancengerechtigkeit und Vielfalt in Wissenschaft und Forschung
  • Jürgen Dusel, Bundesbeauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen

10:30 Uhr Podiumsdiskussion

Eine Hochschule ohne Hindernisse – Wie geht das?

  • Prof.‘ Dr.‘ Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der Technischen Hochschule Köln
  • Prof. Dr. Thomas Hofsäss, Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig
  • Jochen Drescher, Kanzler der Fachhochschule Dortmund
  • Dr.‘ Britt Dahmen, Referatsleiterin Gender und Diversity Management der Universität zu Köln
  • Prof. Dr. Jörg Wolstein, Dekan Fakultät Humanwissenschaften der Universität Bamberg
  • Katja Dörner MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion
  • Petra Wontorra, Landesbehindertenbeauftragte Niedersachsen

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr World-Café all inclusive

  • Biografiezirkel für Frauen – Vernetzung, Empowerment und Inklusion an Hochschulen
    Dr.‘ Klara Groß-Elixmann, Technische Hochschule Köln; Dr.‘ Sabine Korek, Universität Leipzig
  • Das t.e.a.m. Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen an der Universität Leipzig
    Moritz Muth, Universität Leipzig; Georg Teichert, Universität Leipzig
  • Soziale Innovation durch Inklusion – Weiterbildung ‚Strategien zur Inklusion‘ -Inklusive Teilhabe in der Gesellschaft
    Prof.‘ Dipl.-Ing.' Brigitte Caster, Technische Hochschule Köln
  • Nachteilsausgleiche transparent und nachvollziehbar gestalten und organisieren
    Prof.‘ Dr.‘ Stefanie Kuhlenkamp, Fachhochschule Dortmund
  • Inklusive Gesundheitsforschung an der Hochschule
    Prof. Dr. Reinhard Burtscher, Kath. Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB), mit dem Projektteam GESUND!
  • Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Behinderung
    Susanne Groth, Universität zu Köln
  • MIT – Mentoring- und Informationsprogramm für eine aktive Teilhabe von behinderten und chronisch kranken Studentinnen und Doktorandinnen
    Sabina Haselbek, Universität Bamberg
  • iXNet – Inklusives Expert*innennetzwerk für Akademiker*innen mit Behinderung(en)
    Dr.‘ Ursula Sautter, Hildegardis-Verein
  • Digitalisierung - Technologie - Inklusion
    Dr. Björn Fisseler, Fernuniversität in Hagen
  • Disability Education - Chancen & Barrieren der Gestaltung inklusiver Hochschullehre
    Dr.' Anne Goldbach, Universität Leipzig

14:30 Uhr Kaffeepause

15:00 Vortrag

"Disability Studies und Inklusion in US-Hochschulen: Die nächste Generation“
Prof.‘ Elizabeth Wheeler, University of Oregon, USA

15:30 Uhr Podiumsdiskussion

Nicht über uns ohne uns – Eine Hochschule ohne Hindernisse

  • Prof.‘ Dr.‘ Sabine Fries, Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut
  • Raul Krauthausen, Inklusionsaktivist und Gründer der Organisation Sozialhelden e.V.
  • Dr.‘ Klara Groß-Elixmann, Koordinatorin des Kompetenzzentrums SIDI der Technischen Hochschule Köln
  • Anja Batram, Wissenschaftliche Dekanatsassistentin der Ruhr-Universität Bochum
  • Nina Odenius, Volontärin bei domradio.de
  • Dr.‘ Christiane Schindler, Leiterin der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks

16:45 Uhr Schlusswort und Abschlussempfang

  • Dr.‘ Caroline Straub, Beisitzerin Hildegardis-Verein
  • Ninia Binias (Poetryslambeitrag)

17:00 Uhr Ende

Moderation: Ninia LaGrande, Schriftstellerin, Bloggerin, Slam-Poetin


Anmeldung

Bitte laden Sie das Anmeldeformular für einen Wartelisten-Platz herunter und mailen es ausgefüllt mit Unterschrift an inklusion@hildegardis-verein.de. Der Kongress in Berlin ist ausgebucht. Wenn Sie auf der Warteliste stehen, bekämen Sie bis zum 28. Januar bescheid, wenn ein Platz frei wird und Sie spontan nachrücken können. Die Plätze werden jeweils nach Eingangsdatum der Anmeldungen vergeben.

Das Anmeldeformular gilt auch für die internen Pilotgruppen- und Biografiezirkel-Treffen am 30. Januar.

Tagungsort

Kleisthaus (Sitz des Bundesbeauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen)
Mauerstr. 53
10117 Berlin
Anfahrt: www.behindertenbeauftragter.de/DE/Service/AnschriftundAnfahrt/anschriftundanfahrt_node.html

Übernachtungsgelegenheit

Novotel Berlin Mitte
Fischerinsel 12
10179 Berlin
Telefon: 030/2067 40

Anfahrt: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (pdf nicht barrierefrei) oder mit dem Auto (pdf nicht barrierefrei)

Eine Übernachtung kann über das Anmeldeformular gebucht werden. Die Kosten werden vom Hildegardis-Verein getragen. Zum Tagungsort sind es 1,6 km.

Fahrtkosten

Die Reisekosten können vom Hildegardis-Verein nach dem Fachkongress erstattet werden. Bitte füllen Sie dazu folgendes Formular aus und schicken es mit dem Nachweis (z. B. Bahnticket) innerhalb 14 Tagen nach dem Kongress an uns zurück.

Fahrtkostenerstattung (docx)

Organisation

Hildegardis-Verein
Melanie Peschek
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn
Telefon: 0228 / 9695 141
Mail: peschek@hildegardis-verein.de