Trainings

Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen sollen ein gendergerechtes, inklusives Arbeits- und Lernumfeld sicherstellen. Doch das Wissen um die dafür am besten geeigneten Mittel und Wege ist bei den Verantwortlichen, d. h. Lehrenden und Hochschulangestellten, häufig eher theoretischer als praktischer oder gar "selbst erfahrener" Natur. 

Um den Akteur*innen an der Realität orientierte Maßnahmen zu vermitteln und sie zu motivieren, diese im eigenen Umfeld - trotz existierender Hürden - umzusetzen, werden im Rahmen des Fachkollegs Trainings zu verschiedenen Themenbereichen für Mitarbeitende der Modellhochschulen durchgeführt. Dabei werden Methoden wie z. B. Erfahrungsworkshops und Rollenspiele angewendet.

Weitere Trainings (und ggf. auch Einzelcoachings) sollen den Akademikerinnen mit Beeinträchtigung selbst angeboten werden.