Hildegardis-Verein

Der Hildegardis-Verein ist der älteste, deutsche Verein zur Förderung studierender Frauen*. Er sammelt seit dem Gründungsjahr 1907 Expertise bei individueller und zielgerichteter Unterstützung weiblich* akademischen Nachwuchses. Durch zinslose Studiendarlehen fördert der Verein Hochschülerinnen* aller Fächer, die ein Studium aufnehmen oder beenden wollen, aber keine staatliche Finanzierung erhalten, etwa weil sie die vorgesehene Altersgrenze überschreiten oder keine deutsche Staatsangehörigkeit haben.

Mentoring

Seit 2008 bietet der Hildegardis-Verein erfolgreiche Mentorings für Frauen* an. Er wurde für seine Initiierung des bundesweit allerersten Mentoring-Projektes (2008–2013) für Studentinnen* mit und ohne Behinderung oder mit chronischer Krankheit mehrfach ausgezeichnet, u. a. 2010 als "Ort im Land der Ideen" und mit dem "Aggiornamento-Preis" des Katholikentages 2014.

Lebensweg inklusive

Zwischen 2012 und 2016 realisierte der Verein das Projekt „Lebensweg inklusive: KompetenzTandems für Studentinnen mit und ohne Behinderung“. In 2 einjährigen Durchläufen hatten dort jeweils 20 Studentinnen* mit und ohne Behinderung oder mit chronischer Krankheit die Möglichkeit, gemeinsam mit Gleichgesinnten ihre akademische und berufliche Karriere  – ihren persönlichen Weg – in den Blick zu nehmen und ihre Netzwerke auszubauen.

Netzwerk

Der Hildegardis-Verein ist vernetzt mit Frauen* aller Fachrichtungen, mit den Hochschulen in Deutschland, mit Frauen*- und Behindertenbeauftragten als auch den Studierendenvertretungen. Als Projektträger bringt der Verein seine universitären, studentischen und kirchlichen Netzwerke sowie seine weitreichende Methodenkompetenz bezüglich der inhaltlichen und strukturellen Konzeption, Planung und Durchführung von Mentoring-Projekten ein.

Weitere Informationen zum Hildegardis-Verein finden sich unter: www.hildegardis-verein.de