November 2019

Donnerstag, 28.11.2019

Vom 26. bis zum 28. November 2019 findet an der Technischen Universität Dortmund ein Schnupperstudium für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit statt. Das Angebot ist für alle Teilnehmenden kostenlos.

Die Inhalte und weitere Informationen finden sich unter:

Mittwoch, 27.11.2019

"Wer Inklusion will, sucht Wege" (Berlin)

WZB, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin

Mittwoch, den 27. November beginnt folgende Veranstaltung um 18 Uhr im WZB (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) anlässlich 10 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention als Auftrag an Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft: Den ersten Teil des Abends bildet die vorgetragene Bilanz „Wer Inklusion will, sucht Wege …“, die das Deutsche Institut für Menschenrechte im Internet veröffentlicht hat. Danach folgt eine Podiumsdiskussion über die zukünftigen Jahre. Details zum Event sowie Ansprechpersonen finden sich hier zum Anklicken. Der Raum A300 der Veranstaltung ist rollstuhlgerecht und Schriftdolmetschen ist gewährleistet.

Weitere Bedarfe wie auch Kinderbetreuung können Sie

bis Mittwoch, 13.11., anmelden unter veranstaltungen@wzb.eu.

Biografiezirkel an der Technischen Hochschule Köln

Technische Hochschule Köln

Klara Groß-Elixmann von der TH Köln, lädt herzlich zum nächsten Biografiezirkel ein:

Als Modellstandort kooperiert die Technische Hochschule Köln im „Fachkolleg Inklusion an Hochschulen – gendergerecht“ mit dem Hildegardis-Verein aus Bonn. Im Fokus des Fachkollegs stehen Hochschulangehörige, die sich als Frau definieren und beim Erreichen ihrer Ziele besondere Herausforderungen meistern: 

Dies können Studentinnen*, Mitarbeiterinnen*, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen*, Professorinnen* oder andere weibliche* Hochschulangehörige sein. Zu den Herausforderungen zählen Behinderungen, chronische und/oder seelische Erkrankungen, familiäre und/oder persönliche Herausforderungen. 
Als Baustein des Fachkollegs werden die Biografiezirkel angeboten, die allen interessierten Frauen offenstehen. Diese Gesprächsrunden über bestimmte Lebensphasen sollen den Austausch sowie die Vernetzung fördern, Frauen in unterschiedlichen Karriereabschnitten unterstützen und inklusionsfördernd wirken. 

Jede Hochschulangehörige, die sich angesprochen fühlt, ist herzlich zum nächsten Biografiezirkel eingeladen: am 27.11. von 13:15 bis 15:15 Uhr an der TH Köln.

Anmeldungen richten Sie an Frau Groß-Elixmann: klara.gross-elixmann@th-koeln.de oder +49 221-8275-3867

Die Teilnahme soll für alle Interessierten barrierefrei möglich sein. Der Raum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen über einen Aufzug direkt hinter der Pforte erreichbar, für Teilnehmerinnen mit Kommunikationseinschränkungen kann Dolmetschung organisiert werden. Dazu im Zuge Ihrer Anmeldung einfach kurze Hinweise geben: am besten bis zum 08.11.2019. Bitte teilen Sie auch mit, wenn Sie andere Bedarfe haben oder auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten achten müssen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es wird einen Mittagsimbiss geben. Zur optimalen Planung des Biografiezirkels melden Sie sich am besten bis zum 13.11.2019 an. 

Vom 26. bis zum 28. November 2019 findet an der Technischen Universität Dortmund ein Schnupperstudium für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit statt. Das Angebot ist für alle Teilnehmenden kostenlos.

Die Inhalte und weitere Informationen finden sich unter:

Dienstag, 26.11.2019

Vom 26. bis zum 28. November 2019 findet an der Technischen Universität Dortmund ein Schnupperstudium für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit statt. Das Angebot ist für alle Teilnehmenden kostenlos.

Die Inhalte und weitere Informationen finden sich unter:

Donnerstag, 14.11.2019

offene Sprechzeiten mit einer Stunde Gebärdensprache: "(nicht-)sichtbare Behinderung / chronische Erkrankung" (in Münster)

"Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben", Neubrückenstr. 12 – 14, 48143 Münster

Von 12 bis 17 Uhr und mit Gebärdensprache von 14 bis 15 Uhr berät das "kombabb" (Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung, Beruf) alle Studieninteressierten, die sichtbare und "nicht-sichtbare Behinderungen" oder chronischer Erkrankungen z. B. mit Mobilitätseinschränkung/Seh- und Hörbehinderung/Epilepsie/Diabetes/CED/Autismus-Spektrum-Störungen oder psychischen Erkrankungen haben:

- Nachteilsausgleiche im Studium (z. B. Schreibzeitverlängerung für Prüfungen) und bei der Zulassung (z. B. Härtefallanträge),

- Unterstützungsmöglichkeiten (z. B. Studienassistenz an der Hochschule),

- Umgang mit einer (nicht) sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung.

Die Sprechzeiten finden ohne Anmeldung im KSL statt: Neubrückenstr. 12 - 14, 48143 Münster. Fragen können Sie an kontakt@kombabb.de oder unter Tel.: 0228 / 947 445 12 richten.